Zum Inhalt springen

Victron – Systemlösung

Lesedauer 6 Minuten

Aktualisiert – März 13, 2024

Victron ist ein niederländischer Hersteller, der seit etwa einem halben Jahrhundert auf dem Sektor Energietechnik in den Bereichen Industrie, Marine, Mobilität, Telekommunikation, Off-Grid, Energiespeicher, etc. eine breite Produktpalette – u.a. auch für Wohnmobilisten – bereit hält.

Neben vielen Anbietern aus Fernost zeichnet sich Victron durch einen soliden Erfahrungsschatz und damit verbundener hoher Zuverlässigkeit seiner Produkte aus. Die Preisklasse liegt daher erwartungsgemäß entsprechend höher, allerdings bei gegeben gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das Produkt Cerbo GX ist die zentrale Einheit, an die alle übrige Peripherie angeschlossen wird. Die Kommunikation zwischen den einzelnen Geräten erfolgt via VE.direct und CAN-Bus, nicht aber mittels Bluetooth.

Hingegen können alle Bluetooth unterstützenden Geräte via iOS- / Android-App angesprochen und administriert werden.

Zudem gibt es ein Online VRM-Portal, über das die Installation erreichbar ist, sofern eine Internet-Verbindung besteht.

Victron – Cerbo GX

Die zentrale Einheit Cerbo GX sollte weitgehend mittig in Bezug auf die restlichen Gerätschaften montiert werden, um die Kabelwege möglichst kurz zu halten. Ein LAN-Kabel soll ebenfalls verfügbar sein, wie auch eine 12 V DC Versorgung.

Cerbo GX

Da mit der Anzahl der zu verbindenden Geräte die drei VE.direct-Anschlüsse schnell belegt sind, ist ein DC gespeister USB 3.0 4-port Hub im praktisch anschraubbaren Metall-Gehäuse hilfreich. An diesen können Victron USB-Interface Kabel angeschlossen werden, deren anderes Ende einen VE.direct-Anschluss aufweisen.

Victron -GX Touch 70

Dieser 7″ große Touchscreen dient der Visualisierung der erfassten Daten, sowie der Einstellung aller Parameter, sowohl der angeschlossenen Geräte, als auch WLAN- / Netzwerk-Konfiguration, sowie anderer Menüpunkte.

GX Touch 70 (Pages-Ansicht)

Bei Verwendung eines inverters, z.B. des Victron MultiPlus-II, ist in den Settings – System-Setup zur Anzeige der AC-Eingangs-Parameter der Menüpunkt AC input 1 auf Grid zu stellen.

Victron – MPPT-Regler

Der MPPT-Regler wandelt die von den angeschlossenen Solar-Panels gelieferte Spannung in eine geeignete Batterie-Ladespannung um.

MPPT Solar-Regler – 100V 50A

Je nach installierter Anzahl der Panels kann es empfehlenswert sein, ggf. zwei MPPT-Regler zu installieren. Einerseits hat man im Falle des Ausfalls eines Reglers dennoch weiterhin Solarstrom verfügbar, andererseits sind Verschattungsverluste geringer.
Zwar besitzen die MPPT-Regler entsprechende Management-Einrichtungen, die Teilverschattungen weitgehend kompensieren, doch ist die Effizienz natürlich höher, wenn keine Kompensation erforderlich wird.

Der Datenaustausch zwischen MPPT-Reglern und dem Cerbo GX erfolgt mittels VE.direct.

Victron – Wechselrichter

Der Sinn einer PV-Anlage ist nicht primär der Wunsch nach Verfügbarkeit von DC, sondern die sich schnell ergebende Notwendigkeit, 230V AC verfügbar zu haben.

Mit entsprechender Leistung geeigneter Batterien (LiFePo4) lassen sich schon bis zu 3 kW AC generieren.

Der Victron Energy MultiPlus II bietet einen reinen Sinus-Wechselrichter mit einer DC-Speisespannung von nur 12 V, mit einer Umschaltzeit von kleiner 20 ms*, damit selbst für den unterbrechungsfreien Computer-Betrieb geeignet.

MultiPlus-II Inverter, Batterieladegerät und USV

Bei schwachbrüstigen AC-Netzen auf Camping-Plätzen unterstützt die integrierte PowerAssist-Technologie, indem sie die Netzspannung auf die normalen 230V anhebt.

Zudem ist ein Batterieladegerät eingebaut und eine USV-Funktion* implementiert.

In Summe stellt der Wechselrichter nahezu eine eierlegende ‚Wollmilchsau‘ dar, womit der Preis von knapp 1.400 Euro relativiert wird.

Der Batterieanschluss soll mit möglichst kurzen 95 mm2 Batteriezuleitungen (Hi-Flex-Kabel) umgesetzt und mit einer Maxi-Sicherung (bei Verwendung des Lynx-Distributor-Systems) von 400A, gemäß Datenblatt, abgesichert sein, um den Inverterbetrieb – auch mit Maximallast – zu gewährleisten.

Installations-Beispiel

Nachfolgende Schema-Zeichnung veranschaulicht die Verschaltung der einzelnen Haupt-Komponenten:


Victron – Interface MK3-USB

Zur Konfiguration des Inverters wird ein VE.Bus zu USB Konverter, das Interface MK3-USB benötigt.

MK3-USB Interface – VE.Bus zu USB

Dieses wird mittels eines UTP-Kabels der CAT.5-Kategorie (normales twisted-pair Netzwerkkabel) mit einem der beiden VE.Bus-Buchsen des Inverters verbunden.

Leider ist die Treiber-Erkennung nur bis Windows 10 gewährleistet und nicht für Mac OS verfügbar. Auf INTEL-basierten Mac OS Rechnern kann jedoch mittels Parallels Windows 10 installiert und damit das Interface nach Treiber-Installation (und nachfolgendem Live-Update des Treibers) genutzt werden. Eine Treiber-Installation unter Windows via Parallels auf Apple M1/M2-Plattformen wird aktuell nicht unterstützt.

Die nötige Konfiguration beschränkt sich i.d.R. auf die Definition der angeschlossenen Batterien (z.B. LiFePo4) und deren Lade- und Kapazitäts-Parameter. Weitere Funktionen sind optional konfigurierbar.

Sämtliche seitens Victron zur Verfügung gestellte Software ist hier zu finden.

Netzwerk-Konfiguration

Eine feste IP-Adresse ist gegenüber DHCP zu bevorzugen, sowohl für die WLAN-, als auch LAN-, bzw. GSM-Verbindung.
Über das GSM-Modul steht zusätzlich eine Mobilfunk-Verbindung zur Verfügung.
Der Cerbo GX nutzt zunächst die LAN-Verbindung. Steht diese nicht zur Verfügung, weicht er auf WLAN aus. Ist auch keine WLAN-Verbindung herstellbar, wird auf das Mobilfunk-Netz ausgewichen.

Bei der Verwendung von Cisco Switchen der Reihe SG250-x ist eine Besonderheit bei deren IP-Konfiguration zu beachten. Da die Switche beim ersten Anschluss an einen Router via DHCP ihre IP-Adresse empfangen, lässt sich diese nicht im Konfigurations-Menü ändern. Zu dem Zweck ist mit folgendem Code ein Teil der Datei config.txt, mit der aktuellen und der gewünschten festen IP versehen, einzulesen:

Config t
Interface VLAN 1
No ip address DHCP
Y
No ip address 192.168.20.108
IP address 192.168.20.114 255.255.255.0 
Exit
IP default-gateway 192.168.20.200

Hier ist 192.168.20.108 die per DHCP vergebene IP-Adresse, die mit der neuen IP-Adresse 192.168.20.114 ersetzt wird. Gleichzeitig wird die DNS-Adresse gesetzt.

Die Datei wird über das WebUI unter dem Menü-Pfad Administration -> File Management -> File Operations mit den aktivierten Optionen Update File und Running Configuration hochgeladen.

Nach Reboot wurde die neue IP-Konfiguration übernommen.

Victron – Lynx-System

Das Lynx-System stellt via Plus / Minus-Stromschienen die Schnittstelle zwischen Batteriespeicher und Verbraucher her. Es besteht aus dem zentralen Lynx Shunt VE.Can, der bis zu 1.000 A Ströme ein- und ausgehend handhabt

Lynx Shunt VE.Can

und über die vor- / nachgeschalteten Lynx Distributoren verteilt.

Lynx Distributor – geöffnet (mit Sicherungen)

Aus Kostengründen kann man auf den eingangsseitigen Distributor verzichten und bis zu vier (parallel geschaltete) Batterien direkt an die jeweilige Plus- / Minus-Stromschiene des Lynx Shunt VE.Can anschließen.

Der ausgangsseitige Distributor stellt zusätzlich Sicherungshalter für Mega-Hochstromsicherungen (von 80 .. 500 A) zur Verfügung, samt Überwachung derselben.

Insgesamt können über DIP-Schalter bis zu vier Distributoren, entsprechend 4 x 4 abgesicherte Verbraucher, adressiert werden.

Defekte Sicherungen werden über das System, bzw. LEDs am Distributor direkt signalisiert.

Victron – GX Tank 140

Diese Einheit ermöglicht den Anschluss von strom- oder spannungsbasierten Füllstands-Sensoren zur Messung beliebiger Flüssigkeitsfüllständen.

GX Tank 140

Die Kalibrierung erfolgt durch Konfiguration oberer und unterer Grenzwerte, die Datenverarbeitung über das Cerbo GX, die Visualisierung seitens des GX Touch 70.


Victron – Energiezähler ET112

Der Stromzähler ET112 ist 1-phasig und ideal für den Einsatz im Wohnmobil. Wo immer man Landstrom nutzt, hat man so eine Kontrolle bzgl. Abrechnung des Stromverbrauchs. Über das Victron RS485-zu USB Interface erfolgt die Kommunikation mit dem Cerbo GX.

Victron – VRM-Portal

Alle Systemdaten werden, neben der Darstellung auf dem GX Touch 70, auch auf dem VRM Online-Portal visualisiert. Die Daten werden grafisch und numerisch angezeigt und sind, Internet-Verbindung vorausgesetzt, weltweit abrufbar.

Victron Connect (App)

Für Handy und Tablet stellt Victron Apps (iOS und Android) zum kostenlosen Download über die jeweiligen Portale zur Verfügung.

VictronConnect (App iOS)

Diese kommunizieren via BT mit den BT-fähigen Komponenten und erlauben die Steuerung, Konfiguration (eingeschränkt) und die Überwachung der Betriebsparameter.

Auch Firmware-Updates können hierüber initiiert und appliziert werden.


VRM – Remote Monitoring

Als Pendant zu den Mobile Apps bietet Victron für Rechner eine VRM Software an, die ein bedeutend komfortableres Monitoring ermöglicht, neben den übrigen Funktionen, die auch o.g. Apps bieten.

VRM – Monitoring


Victron – Dokumentation

Unerlässlich ist das gründliche Studium der von Victron auf deren Webseite zur Verfügung gestellte Dokumentation zu deren Produkten.
Es braucht etwas Einarbeitungszeit, da die Produktpalette groß und die, teils referenzierende Dokumentationen umfangreich ist.

Wer die Herausforderung annimmt, wird mit einem soliden und allen Anforderungen gewachsenen, gut funktionierenden System belohnt.

Support

Seitens Victron wird Support nur über deren Distributoren gewährt. Sofern man den Kaufnachweis erbringt, wird auch grundsätzlicher Support geboten. Weiterführender Support, wie z.B. Konfiguration von Multiplus-Geräten oder größeren Anlagen, bedingen Kostenpflicht.

Allerdings gibt es etliche Foren, in denen reger Austausch bzgl. spezieller Fragestellungen stattfindet. Hier empfiehlt sich ein aufmerksamer Blick und ggf. eine differenzierte Fragestellung in die Runde.

Updates werden rege veröffentlicht, lassen sich zügig aufspielen und scheinen bislang stets sauber implementiert.

Quellennachweis Fotos – Alle Fotos wurden, mit freundlicher Genehmigung von Herrn Dräger, Sales Germany, der Webseite von Victron entnommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DEDeutsch