Zum Inhalt springen

Schrankersatz für das Sofa in der Barversions-Ausstattung

Lesedauer 2 Minuten

Aktualisiert – Januar 21, 2023

Stauraum kann man nie genug haben, und da man sich auf dem Sofa für zwei Personen der Barversion eh nicht lang machen kann, zu Zweit am Tisch auf dem Zusatz- und Beifahrersitz gemütlich sitzen kann, war der Entschluss schnell gefasst: Dass Sofa kommt raus und drei 40 x 60 cm Küchenschränke hielten Einzug.
Zur Stabilisierung werden zwei 24 mm Bretter unter der vorderen und rückwärtigen Schrankseite untergelegt und vom Staufach von unten, sowie von oben vom Schrankboden aus verschraubt.

Wegen der dahinter liegenden Heizung musste die Rückwand im oberen Bereich herausgeschnitten und mit einer Multiplexplatte erneut abgedeckt werden.
Die Rückwand wird über Winkel mit der Fahrzeugwand verschraubt.
Für den Austritt der Heizungsluft wird in der Arbeitsplatte unterhalb des Fensters ein Alu-Lüftungsgitter integriert.

Bei der Gelegenheit wurde links ein verbleibender Raum von knapp 12 cm mit einer Steckdosenleiste und darunter vier 16A-Sicherungsautomaten versehen. Auch auf der linken Seite der die Schrankbreite samt dieser 12 cm abdeckenden Arbeitsplatte wurde eine Steckdose verbaut, sowie zwei 2-fach-USB-Steckdosen.

Steckdosen und Sicherungsautomaten links vom Küchenschrank

Der Kaffeevollautomat findet auf der hinteren linken Ecke der Arbeitsplatte Platz und Anschluss an die obere 230V-Steckdose. Gegen Verrutschen während der Fahrt werden zwei Torx-Schrauben im zugänglichen Bereich der Trester-Schublade über entsprechende Bohrungen in der Arbeitsplatte verschraubt, sowie eine Schlossschraube im hinteren rechten Bodenbereich, die mit einer Mutter von der Unterseite der Arbeitsplatte gesichert wird.

Ein zweiflammiges Induktionskochfeld schließt sich mittig zwischen Vorderkante und Heizungsauslassgitter hinten am Ausstellfenster an. Der elektrische Anschluss wird über eine herkömmliche Herdanschlussdose ausgeführt, deren Zuleitung auf eine 16A-Sicherung aufgeschraubt wird. Der für das Kochfeld erforderliche Ausschnitt wird entsprechend der Maßangaben des Herstellers an der gewünschten Position auf der Arbeitsplatte aufgezeichnet und mittels Multifunktionswerkzeug sauber ausgearbeitet.
Das dem Kochfeld beigefügte Dichtband wird bündig rundum auf der Unterseite des Kochfeldes aufgeklebt, das Kochfeld anschließend, mit dem Kabel zuerst, in den Ausschnitt gesetzt und festgedrückt.
Wer gegen jegliches eindringende Wasser gefeit sein möchte, nutzt zusätzlich hinter dem Dichtband (oder ersatzweise) eine saubere, dünne Silikon-Naht im Abstand von etwa 3 mm vom Rand des Kochfeldes. Etwaig heraustretendes Silikon wird mit einem Silikon-Schaber sorgsam entfernt. Abschließend erfolgt Glätten mittels mit Seifenwasser benetztem Finger.

Arbeitsplatte mit Steckdosen, Kaffeevollautomat und Induktion-Kochfeld

Die Schranktüren werden mittels Federschnäpper gegen unbeabsichtigtes Öffnen gesichert. Der Einbau ist leicht vorzunehmen: im geschlossenen Zustand wird der Schnäpper an der Schrankseitenwand mit dem Schnäpperscharnier bündig mit der Vorderkante der Seitenwand nach geeignetem Vorbohren angeschraubt.
Das Gegenstück an den Schnäpper halten, dass er in die Rolle des Schnäppers greift und den Abstand von der Arbeitsplatte messen. Das Maß auf die Türe entsprechend unter Berücksichtigung des Abstandes der Türoberkante zur Unterseite der Arbeitsplatte übertragen, mit einem 2 mm Bohrer etwa 3 mm tief vorbohren und die Zuhaltung – noch leicht verschiebbar – montieren.
Testen, ob die Türe sich sauber schließen und öffnen lässt, bedarfsweise die Zuhaltung nachjustieren und endgültig festschrauben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DEDeutsch